Mobile klimageräte Test

Mobile klimageräte Test

Platz 1 – DeLonghi – mobiles Klimagerät PAC N81

DeLonghi PAC N81 Mobiles Klimagerät (Max. Kühlleistung 9400 platz 1Hier im mobile Klimageräte Test hat der De ‚Longhi PAC N81 sich einen Platz verdient. Die mobile Klimaanlage liegt im Preisrahmen von unter 400 Euro und kann damit durchaus als „günstig“ bezeichnet werden. Auf gleich 3 Ventilationsstufen verlässt sich De Longhi hier und bietet damit optimale Voraussetzungen, um das mobile Klimagerät zu Hause die Temperaturen regeln zu lassen. Die Fernbedienung ist als kleines „Goodie“ zu sehen, um die komfortable Steuerung der Klimaanlage zu ermöglichen. Die Energieeffizienzklasse liegt bei „A“ und ist damit sicherlich kein Nachteil, aber es hätte ein wenig besser sein können. Auf 52dB leise Temperaturregulierung können sich Verbraucher verlassen und 2,4 kW Nennleistung sparen über das Jahr verteilt viel Energie. Deswegen kann das mobile Klimagerät von DeLonghi hier im Test nicht fehlen, um so zu Hause die Temperaturen besser regulieren zu können.

Direkt zu DeLonghi - mobiles Klimagerät PAC N81 zu Amazon

Platz 2 – Suntec – mobiles Klimagerät

SUNTEC mobiles lokales Klimagerät IMPULS 2.6 platz 2Das 3-in 1 Klimagerät von Suntec ist ein weiteres Modell, welches wir im mobile Klimageräte Test nicht außen vor lassen möchten. Denn sowohl das Ventilieren, Entfeuchten und Kühlen stehen hier im Raum zur Verfügung. Dabei verlangt Suntec nur gerade einmal 330 Euro und kann damit bis zu 350 m³/h ventilieren sowie 1,2l/h entfeuchten. Nicht zu vergessen, dass 34m² derweil gekühlt werden können. Der Sommer kann daher mit all seinen Temperaturen kommen, weil der mit einer Led Fernbedienung ausgestattete Klimaregulierer verhilft dabei, dass es zu Hause nicht mehr warm ist. Hitze muss nicht sein und ein Frostschutz existiert am Endgerät ebenfalls. Wobei anzumerken ist, dass die Timer-Funktion sogar automatisiert die Kühlung etc. vornimmt, falls Verbraucher noch nicht daheim sind. Auf die 65 dB kann das Gerät sicherlich stolz sein, aber es gibt leisere Modelle, sodass hier ein wenig Wehmut zu erkennen ist. Die manuelle Temperatureneinstellung ermöglicht es, die genaue Temperatur einzustellen und 2 Ventilationsstufen kümmern sich abschließend, um eine kühle Brise.

Direkt zu Suntec - mobiles Klimagerät zu Amazon

Platz 3 – Comfee – MSR23 mobiles Klimagerät

Comfee MSR23-09HRDN1-QE Inverter Split-Klimagerät mit Quick-Connector 9000 BTU inklusive WärmepumpeDer mobile Klimageräte Test bedient sich hochwertigeren Produktreviews und da kommt das mobile Klimagerät des Hauses Comfee genau zum richtigen Zeitpunkt. A++ stehen hier als Energieeffizienzklasse im Raum und damit überzeugt der Anbieter des Klimageräts auf Anhieb. Indes verlangt er in etwa 500 Euro für die Klimaanlage, welche das ganze Jahr über in Betrieb genommen werden kann. Denn nicht nur als Klimaanlage ist das Modell MSR23 geeignet, sondern auch als kleine mobile Heizung. Damit werden zwei Funktionen unterstrichen, die das gesamte Jahr über von Notwendigkeit sein können und dazu kommt noch, dass Comfee gleich 3-Jahre Garantie zu bieten hat. Auf die 53 dB kann der Klimaanlagenhersteller Stolz sein, weil von laut an dieser Stelle nicht die Rede sein kann, sodass auch dieser Kaufaspekt berücksichtigt werden muss. Wer das ganze Jahr über in der Lage sein möchte, die Temperaturen daheim passend zu regulieren, der muss hier zugreifen.

Direkt zu Suntec - mobiles Klimagerät zu Amazon

Platz 4 – Dimstal – wlanfähiges mobiles Klimagerät Golden Fin

WiFi WLAN Golden-Fin 12000 BTU 3,5 kW Split Klimaanlage INVERTER Klimagerät und Heizung SmartHome [Energieklasse A++] platz 4Das Golden Fin Klimagerät von Dimstal ist schon etwas anders, als die meisten Klimageräte. Das geben wir im mobile Klimageräte Test gerne zu. Immerhin fällt sofort auf, dass es Wlan fähig und Wifi tauglich ist. Die Energieeffizienzklasse A++ ist derweil ein positiver Nebeneffekt, der einen sparsamen Verbrauch verspricht. Das Modell „Golden Fin“ ist extra für Smart Home Kompatibilität ausgestattet worden, sodass mittels Apps einfach alles an der Klimaanlage reguliert werden kann. Sie ist zudem antihaftbeschichtet und bietet einen Lotus-Effekt. Trotz der kraftvollen Leistung ist die Klimaanlage leise, was ein weiterer Vorzug ist, der für Verbraucher von Bedeutung sein dürfte. Alle notwendigen Montagematerialien wie die 3m Kupferleitung werden von Hause aus mitgeliefert sowie eine gut verständliche Benutzeranleitung, damit der Einsatz des Dimstal Klimageräts sofort beginnen kann. Wer es gerne angenehm reguliert haben möchte und die Temperaturen ein wenig kontrollieren mag, der ist mit dem hochwertigen Modell, welches normalerweise über 1500 Euro kosten würde, gut beraten, um zu Hause die Temperaturen zu regulieren.

Direkt zu Dimstal - wlanfähiges mobiles Klimagerät Golden Fin zu Amazon

Platz 5 – DeLonghi – mobiles Klimagerät Pinguino

DeLonghi PAC CN91 Klimagerät Pinguino Luft-Luft System, 2,6kW platz 5Das Klimagerät mit dem Luft-Luft-System von DeLonghi ist hier im mobile Klimageräte Test selbstverständlich auch enthalten. Pinguino lautet der niedliche Name des Klimageräts, welches genau weiß, was zu Hause erwünscht ist. Auf drei Ventilationsstufen kann sich ein Verbraucher verlassen, damit es mit 2,6 kW hier sparsam und trotzdem kühl weiter gehen kann. Dafür verlangt der Hersteller im Augenblick um die 440 Euro und sicherlich mag es günstigere Modelle geben, aber im mobile Klimageräte Test ist dies schon eine gute Basis. Leider ist die Energieeffizienzklasse „A“ aber nicht die Beste, sodass ein kleiner Nachteil eben doch vorhanden ist. Trotzdem schafft die Klimaanlage mit mobiler Beschaffenheit daheim eine kühle Umgebungstemperatur, sodass sie für warme Tage auf keinen Fall fehlen sollte. Ein mobiles Klimagerät von DeLonghi steht für Qualität und der Markenhersteller weiß, was er tut.

Direkt zu DeLonghi - mobiles Klimagerät Pinguino zu Amazon

Mobile Klimageräte Test

Ein mobiles Klimagerät ist immer vom Vorteil, um den Standort verändern zu können. Bei fest montierten Modellen würde das automatisch bedeuten, diese abzumontieren und wieder anzumontieren, was ein erheblicher Arbeitsaufwand sein kann. Gerade wenn man zwei linke Hände hat oder die Klimaanlage zu viel wiegt. Deswegen sind mobile Klimageräte auch die Eyecatcher daheim und können hilfreich sein, um die Temperatur zu regulieren. Einige sind mit hoch modernen technischen Applikationen ausgestattet und in der Lage das Smart-Home zu unterstützen. Außerdem darf abschließend angemerkt werden, dass nicht alle Modelle teuer sind, was sicherlich auch für eine Empfehlung zum mobilen Klimagerät sprechen dürfte. Hier geht’s wieder zurück zum Hauptartikel Klimageräte Test.